Bernhard-Pictures.com
 
Online Fotogalerie
Landschafts- & Siedlungsfotografie
Bernhard H. Knaus
Zelgmatt 9
CH-8132 Egg bei Zürich
© Bernhard H. Knaus 2018
Phone +41 44 984 2703
Mobile +41 76 392 6552
E-Mail: bernhard.knaus@sunrise.ch
www.bernhard-pictures.com
Flyer Bernhard-Pictures.com
  • Facebook

Oliven

Der Olivenbaum (Olea europaea, Echter Ölbaum) ist ein mittelgroßer Baum aus der Familie der Oleaceen, der in einem wintermilden Klima rund um das Mittelmeer und im Nahen Osten vorkommt. Mehr

alpilles_olive_einzelbaum_pano_01.png

Neu: Lauter Oliven

 

Eine reiche Olivenernte steht bevor.

Bildnummer: 19-210

Bild zusammengefügt aus 2 vertikalen Reihen zu je 4 Aufnahmen = 8 Aufnahmen

Bild mit 24 mm Shift-Objektiv hergestellt

Bildformat: 3 : 4

Bildgrösse: bis 65 x 80 cm

Wenn Sie das Bild in Originalgrösse bestellen, dann werden die Details gemäss dem Ausschnitt unten dargestellt.

-> Frage / Offerte zu diesem Bild

alpilles_oliven_rundlicher_einzelbaum_re

Neu: Offen gerundet

 

Aussergewöhnliche Wuchsformen sind nicht selten.

Bildnummer: 19-211

Bild zusammengefügt aus 4 Aufnahmenmit 24 mm Shift-Objektiv hergestellt

Bildformat: quadratisch

Bildgrösse: bis 60 x 60 cm

-> Frage / Offerte zu diesem Bild

Baux_oliven_schatten_pano_01.png

Neu: Offen geformter Olivenbaum

Bildnummer: 19-212

Bild zusammengefügt aus 4 vertikalen Reihen zu je 3 Aufnahmen = 12 Aufnahmen

Mit 28 mm Shift-Objektiv hergestellt

Wenn Sie das Bild in Originalgrösse bestellen, dann werden die Details gemäss dem Ausschnitt unten dargestellt.

Bildformat: quadratisch

Bildgrösse: bis 90 x 90 cm

-> Frage / Offerte zu diesem Bild

Alpilles_oliven_staemme_01.png

Neu: Olivengehölz zu fünft

 

Bei näherem Hinsehen entpuppen sich manche Oliven als komplexe Wuchsform.

Bildnummer: 19-213

Bild zusammengefügt aus 3 Aufnahmen

Mit 24 mm Shift-Objektiv hergestellt

Bildformat: 1 : 2

Bildgrösse: bis 70 x 90 cm

-> Frage / Offerte zu diesem Bild

alpilles_olivenhain_01.png

Neu: Olivenhain am Fusse der Alpilles

 

Silbrig-Grün glänzt der Olivenhain an Fusse der Alpilles

Bildnummer: 19-214

Bild zusammengefügt aus 5 vertikalen Reihen zu je 5 Aufnahmen = 25 Aufnahmen

Mit 135 mm Teleobjektiv hergestellt

Bildformat: 13 : 7

Bildgrösse: bis 130 x 75 cm

Wenn Sie das Bild in Originalgrösse bestellen, dann werden die Details gemäss dem Ausschnitt unten dargestellt.

-> Frage / Offerte zu diesem Bild

les_baux_pano_oliven_08_09_10_var01_web.

Neu: Am Fusse der Alpilles

 

Mächtig thront das Château de Beaux auf dem Felsen. Dazu zwei charakteristische Bäume der Alpilles, die Pinie und der Olivenbaum.

Bildnummer: 19-215

Bild zusammengefügt aus 3 vertikalen Reihen zu je 4 Aufnahmen = 12 Aufnahmen

Mit 135 mm Teleobjektiv hergestellt

Bildformat: 5 : 3

Bildgrösse: bis 100 x 60 cm

-> Frage / Offerte zu diesem Bild

les_baux_auf_felsen_wachsen_MG_4323_01.p

 Neu: Aus Felsen wachsen

 

Mit einer Selbstverständlichkeit wachsen die Pinien aus dem Fels.

Bildnummer: 19-216

Bildformat: 3 : 2

Bildgrösse: bis 50 x 75 cm

-> Frage / Offerte zu diesem Bild

lex_baux_ausblick_MG_3178_blk_01.png

Oliven im Vallée les Baux

 

Aus dem Vallée Les-Beaux-de-Provence kommen einige der besten europäischen Olivenöle.

Bildnummer: 19-217

Bildformat: 3 : 2

Bildgrösse: bis 50 x 75 cm

-> Frage / Offerte zu diesem Bild

alpilles_felsiger_wald_MG_3169_01.png

Felsiger Wald

 

Unzählige Felsvorsprünge ragen aus dem Gebirgswald hervor.

Bildnummer: 19-218

Bildformat: 3 : 2

Bildgrösse: bis 50 x 75 cm

-> Frage / Offerte zu diesem Bild

 

Interessantes über den Olivenbaum

 

Der Olivenbaum wächst als reich verzweigter, immergrüner Baum und erreicht Wuchshöhen von 10 bis 20 Metern. Die ölhaltige Steinfrucht wird bis 4 cm lang. Die grüngraue, glatte Rinde junger Zweige, die Blattstiele und die Blattspreite sind intensiv silbergrau oder rostfarben. Die Rinde wird im Alter zu einer rissigen Borke. In lockeren Böden können die Wurzeln bis zu 7 m tief in die Erde verzweigen. Doch Trockenheit kann selbst einen Olivenbaum treffen. Werden die Pflanzen kurz vor der Blüte im Frühling gestresst, so entwickeln sie weniger Blüten und Früchte. Die Bäume vertragen keine Kälteeinbrüche. Als immergrüne Pflanze wirft ein Baum seine mehrere Jahre alten Blätter nach und nach ab und ersetzt sie durch neue.

Archäologische Funde aus Kreta und Syrien zeigen, dass der Baum seit dem 4. Jahrtausend v. Chr. als Nutzpflanze kultiviert wird. Aus dem Echten Ölbaum sind mittlerweile über 300 Sorten entstanden, manche sind verbreitet, andere werden nur lokal kultiviert.